Karawanenweg der Nomaden (22 Tage)

 

Route Karawanweg

Eine Reise vom Süden in den Norden der Mongolei, von der Wüste Gobi bis zur Sibirischen Taiga, von den Sanddünen bis zum malerischen Hovsgol See.

1. Tag: Abflug
Abflug von Frankfurt nach Ulaanbaatar/Chinggis Khan

2. Tag: Ulaanbaatar mit City Tour
Morgens Ankunft in Ulaanbaatar, Transfer zum Hotel. Nach dem Frühstück kurze Pause, City Tour: Gandan Klosteranlage und das Nationale Museum, nach dem Mittag in der Stadt Besichtigung des Tschoidshin Lama Tempelmuseums. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Flug in die Wüste Gobi, Geierschlucht im Nationalpark Gobi Gurwan Saikhan
Morgens kurzer Flug in die Wüste Gobi, kurze Fahrt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saikhan, Wanderung in der Geierschlucht, Besichtigung des Gobi-Museums. Übernachtung im Jurtencamp.

4. Tag: Die “Glühenden Felsen” bei Bayanzag
Kurze Fahrt nach Bayanzag, Fundstätte für Dinosaurierfossilien, nachmittags Wanderung zu den “Glühenden Felsen”, Spaziergang im Saxaulwald, Übernachtung im Jurtencamp.

Glühende Felsen bei Bayanzag

5.-6. Tag: Tögrögiin Shiree, Sanddünenkette Khongoriin Els
Heute fahren wir nach Westen über Tögrögiin Shiree, Ausgrabungsplatz für Dinosaurierfossilien aus der Kreidezeit, zur längsten und schönsten Sanddünenkette der Mongolei Khongoriin Els, Wanderung, Besuch bei der Kamelzüchternomaden und Kamelreiten ist möglich, Übernachtungen im Jurtencamp.

7. Tag: Ongiin Gol mit Tempelruinen am Ufer
Morgens Fahrt nach Nord-Osten zum Fluss Ongiin Gol mit Tempelruinen am Ufer, Übernachtung im Jurtencamp.

8. Tag: Harhorin
Weiterfahrt nach Harhorin, der alten Hauptstadt des Chinggis-Khan-Imperiums, abends Folklore und Übernachtung im Jurtencamp.

9. Tag: Klosteranlage Erdene Zuu, Wasserfall Ulaanzutgalan im Orkhon Tal
Morgens Besichtigung der Klosteranlage Erdene Zuu (UNESCO-Weltkulturerbe), Weiterfahrt ins Orkhon Tal. Übernachtung im Extra-Ger der Nomaden, aufgestellt für Touristen.

10. Tag: Am Wasserfall Ulaanzutgalan im Orkhon Tal
Wandern im Nationalpark Khangai Nuruu, am Wasserfall des Ulaan Gol und am Ufer des Orkhon Flusses, Besuch bei Yakzüchterfamilie, Reiten ist möglich, Übernachtung im Extra-Ger.

11.-12. Tag: Heiße Quelle Tsenkher
Wir fahren durch die Berglandschaft der Khangai Gebirgskette zur heißen Quelle Tsenkher, unterwegs Tempel Tuwkhun (UNESCO-Weltkulturerbe) auf dem Berggipfel, Wanderungen, Reiten ist möglich. Übernachtungen im Jurtencamp mit heißem Bad.

13. Tag: Tsetserleg, Klostermuseum Zaya Bandi
Fahrt nach Tsetserleg (Blumengarten), die Hauptstadt der Provinz Arkhangai, Besichtigung des Zaya Bandi Klostermuseums und Basars, Mittagessen im Café der Englischen Missionare, kurze Fahrt zum Jurtencamp am 10 m hohen Granitfelsen Taikhar Tschuluu.

14. Tag: See Terkhiin Tsagaan Nuur
Morgens Fahrt entlang der Schlucht des Tschuluut-Flusses zum See Terkhiin Tsagaan Nuur. Unterwegs Einkauf im Dorf Tariat, nachmittags Ankunft am See, Abendessen und Übernachtung im Jurtencamp.

Camp am Weißen See

15. Tag: Freier Tag am “Weißen See”
Freier Tag am “Weißen See”, Wanderung zum Vulkankrater Khorgo Uul und entlang des Sees, Besuch bei Yakzüchterfamilie ist möglich.

16. Tag: weiterfahrt richtung Höwsgöl See
Weiterfahrt in nördliche Richtung zum See Höwsgöl im gleichnamigen Nationalpark. Unterwegs Übernachtung im Jurtencamp am See Zuun Nuur.

17. Tag: In der Nähe der Provinzstadt Mörön
Vormittags Weiterfahrt zu den Hirschsteinen aus der Bronzezeit in der Nähe der Provinzstadt Mörön, nachmittags Wanderung zu den Hirschsteinen. Übernachtung im Jurtencamp.

18. Tag: See Höwsgöl
Weiter nach Norden zum schönsten See der Mongolei Höwsgöl im gleichnamigen Nationalpark. Ankunft im Jurtencamp mit Blick auf den See und eine pittoreske Berglandschaft.

Höwsgöl See

19. Tag: Freier Tag
Freier Tag am See: Wanderungen, kleinere Ausritte, Besuch bei Rentierzüchterfamilie ist möglich.

20. Tag: Mörön
Morgens Rückfahrt nach Mörön, mittags Flug nach Ulaanbaatar, kurze Fahrt in den Nationalpark Gorkhi Terelj, bekannt als Mongo-lische Schweiz, Wanderung zum Schildkrötenfelsen und zum Tempel Aryaval am Berg, Übernachtung im Jurtencamp.

21. Tag: Ulaanbaatar
Vormittags zurück nach Ulaanbaatar zum Hotel, nachmittags Stadtbummel und Shoppen, abends Abschiedsessen mit Folklore.

22. Tag: Abflug
Morgens Transfer zum Flughafen und Abflug nach Deutschland