Rundreise auf dem Sonnenweg der Nomaden (11 Tage)

 

Route Sonnenweg

Durch die Wüste Gobi und zu den Sehenswürdigkeiten und schönsten Landschaften der zentralen Mongolei, mit Besuch bei den Przewalski-Pferden.

1. Tag: Abflug nach Ulaanbaatar/Chinggis Khan

2. Tag: Ankunft in Ulaanbaatar
Morgens Ankunft in Ulaanbaatar, Transfer zum Hotel. Nach kurzer Pause City Tour: Gandan Klosteranlage und das Nationale Museum, am Nachmittag Besichtigung des Tschoidshin Lama Tempelmuseums in der Stadt. Abendessen im Hotel.

Ulan Bator

 

3. Tag: Nationalpark Gorkhi Terelj
Fahrt nach Osten zum Chinggis Khan Komplex, Mittagessen, kurze Fahrt in den Nationalpark Gorkhi Terelj, Besuch bei einer Nomadenfamilie, optional Reiten. Übernachtung in einem mongolischen Ger im Camp.

4. Tag: Wanderung in Terelj
Vormittags Wanderung zum Schildkrötenfelsen und zum Tempel Aryaval am Berg, Mittagessen, nachmittags Fahrt nach Ulaanbaatar, Check- In im Hotel, unterwegs Besichtigung des Filzktes und Shoppen, Abendessen in der Stadt.

5. Tag: Flug in die Wüste Gobi, Naturpark Gobi Gurwan Saikhan
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und kurzer Flug in die Wüste Gobi, kurze Fahrt zur Geierschlucht im Naturpark Gobi Gurwan Saikhan (auf Deutsch: Drei Schöne der Gobi), Wanderung in der Schlucht, in der bis in den Sommer hinein die meterhohe Eisschicht eines gefrorenen Baches den Weg versperrt. Anschließend Besuch des lokalen Naturkundemuseums “Gobi”. Übernachtung im Jurtencamp nördlich des Naturparkes.

6. Tag: “Glühende Felsen“ von Bayanzag
Morgens Fahrt zu den “Glühenden Felsen“ von Bayanzag, einer weltweit bekannten Fundstätte von Dinosaurierfossilien, unterwegs Besuch der Sanddünnenkette Molzog Els, Besuch bei einer Kamelzüchterfamilie und optional Kamelreiten. Übernachtung im Jurtencamp.

7. Tag: Die Ruinen des Tempels am Fluss Ongi
Weiterfahrt Richtung Norden, am späten Nachmittag erreichen wir das Jurtencamp bei den Ruinen des Tempels Ongiin Khiid, Besichtigung der Gedenkstätte der unterdrückten Lamas.

8. Tag: Harhorin, Tempelkonstruktion Erdene Zuu
Vormittags nach der Besichtigung des Stadtmarkts setzen wir unsere Reise nach Harhorin fort, der kurzzeitigen Hauptstadt des Chinggis Khan-Imperiums im 13. Jahrhundert. Am späten Nachmittag Besichtigung der Tempelanlage Erdene Zuu, die aus den Steinen der Ruinen von Harhorin im 16. Jahrhundert gebaut wurde. Übernachtung im Jurtencamp am Orkhon Fluss, abends Folklore (optional).

9. Tag: Naturpark Khustai Nuruu
Morgens Fahrt nach Osten zum Naturpark Khustai Nuruu, wo ein Projekt zur Wiedereingliederung der Przewalski-Pferde (auch Takhi genannt), einer Art „Urahn” unserer heutigen Pferde, erfolgreich durchgeführt wird. Besichtigung der Wasserstellen der Takhi, Übernachtung im Jurtencamp des Parks.

Nomaden

10. Tag: Ulaanbaatar
Vormittags reiten im Park, Wanderung zur türkischen Grabstätte aus den 6.-8.Jh. Dem Sonnenweg folgend beenden wir unsere Reise und fahren zurück nach Ulaanbaatar, nachmittags Shopping, abends Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Rückflug
Vormittags Transfer zum Flughafen zum Flug nach Hause.