Rundreise Wüste Gobi und zentrale Mongolei (15 Tage)

 

Eine Fahrt in die Gobi und ins Orkhon-Tal zu Ausgrabungen der Mongolisch-Deutschen Karakorum-Expedition und zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten der Mongolei.

1. Tag: Abflug Abflug von Frankfurt nach Ulaanbaatar/Chinggis Khan

2. Tag: Ulaanbaatar mit City Tour Morgens Ankunft in Ulaanbaatar, Transfer zum Hotel. Nach dem Frühstück kurze Pause, City Tour: Gandan Klosteranlage und das Nationale Museum, nach dem Mittagessen in der Stadt Besichtigung des Tschoidshin Lama Tempelmuseums. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Gebirge Baga Gadsriin Tschuluu Heute beginnen wir unsere Reise nach Süden und fahren ins Gebirge Baga Gadsriin Tschuluu, einem malerisch aus der flachen Landschaft aufsteigenden Gebirgszug. Übernachtung im Jurtencamp. Fahrt ca. 250 km (3-4 h).

4. Tag: Tsagaan Suvarga Weiterfahrt Richtung Süden nach “Tsagaan Suvarga” mit auffallenden, durch Wind und Wasser erodierten Felsformationen. Übernachtung im Jurtencamp. Fahrt ca. 250 km (3-4 h).

5. Tag: Geierschlucht Yoliin Am im Nationalpark Gobi Gurwan Saikhan Weiterfahrt in die Wüste Gobi zur beeindruckenden Geierschlucht “Yoliin Am” im Nationalpark Gobi Gurwan Saikhan, nach der Wanderung in der Schlucht Besichtigung des Gobi-Museums, kurze Fahrt ins Jurtencamp zum Übernachten. Fahrt ca. 200 km (3 h).

6. Tag: Dünenkette von Khongoriin Els Fahrt Richtung Westen zur längsten und schönsten Dünenkette von Khongoriin Els, Übernachtung im Jurtencamp.

7. Tag: “Glühende Felsen” bei Bayanzag Morgens weiter nach Süden und zum Mittag erreichen wir Bayanzag, wo die ersten Funde von Dinosaurierfossilien gemacht worden sind, nachmittags Wanderung an den “Glühenden Felsen”, kurze Fahrt zum Jurtencamp nördlich der Bergkette “Drei Schöne der Gobi” mit eindrucksvoller Berglandschaft. Fahrt ca. 180 km (2-3 h).

8. Tag: Tempel am Fluss Ongiin Gol Weiterfahrt nach Südwesten zu den Ruinen des Tempels am Fluss Ongiin Gol. Spaziergang zur Gedenkstätte für die Opfer des Kommunismus. Übernachtung im Jurtencamp. Fahrt ca. 170 km (2-3 h).

9. Tag: Provinzstadt Arvaikheer Heute fahren wir Richtung Norden zur Provinzstadt Arvaikheer über den Pass Altan Amin Davaa in der Altai Gebirgskette. Am Nachmittag Ankunft in der Stadt, Check-in im Hotel. Fahrt ca. 200 km (3 h).

10. Tag: Wasserfall Ulaanzutgalan Weiterfahrt ins Orkhon Tal zum Wasserfall des Flusses Ulaan Gol im Nationalpark Khangai Nuruu, Übernachtung im Eco-Ger der Nomaden am Wasserfall. Fahrt ca. 180 km (3 h).

11. Tag: Tempel Tuvkhun auf dem Berggipfel Vormittags Fahrt nach Karakorum, unterwegs Besichtigung des Tempels Tuvkhun auf dem Berggipfel (UNESCO-Weltkulturerbe), Übernachtung im Jurtencamp. Fahrt ca. 120 km (2 h).

12. Tag: Klosteranlage Erdene Zuu Besichtigung der Klosteranlage Erdene Zuu (UNESCO-Weltkulturerbe), des Karakorum-Museums und der Ausgrabungsstätte der Mongolisch-Deutschen Karakorum-Expedition. Unterwegs Harbalgas, Besichtigung der Ruinen der Uigurischen Hauptstadt (745-840), Projekt “Orkhon-Tal – Karabalġasun” der Mongolisch-Deutschen Karakorum-Expedition. Abends Folklore-Veranstaltung. Fahrt ca. 50 km (1 h).

Schildkröte bei Karakorum

13. Tag: Naturpark Khustain Nuruu Morgens Fahrt zum Naturpark Khustain Nuruu, Besichtigung des Informationszentrums und der Wasserstellen der Przewalski-Pferde, Übernachtung im Jurtencamp südlich vom Naturpark. Fahrt ca. 300 km (4-5 h).

Khar Balgas

14. Tag: Ulaanbaatar Morgens Fahrt nach Ulaanbaatar. Ankunft in Ulaanbaatar, Check-in im Hotel, abends Abschiedsessen mit Folklore. Fahrt ca. 120 km (2 h).

15. Tag: Abflug Morgens Transfer zum Flughafen und Abflug